Schröpfen

Diese Behandlungsmethode findet sich nicht nur in der Traditionellen Chinesischen Medizin, sie wurde und wird auch hierzulande als Hausmittel z.B. bei beginnender Erkältung eingesetzt.

Durch Feuer oder einer Pumpe wird mit dem Schröpfglas auf der Haut einen Unterdruck erzeugt. Aus chinesischer Sicht wird durch diese Methode die Durchblutung gefördert, der Fluss von Qi und Blut in den Meridianen angeregt, Verspannungen und Ablagerungen gelöst, sowie Feuchtigkeit und Kälte vertrieben. Westlich betrachtet stimuliert das Schröpfen den Blut- und Lymphfluss, steigert die Stoffwechselfunktion des Gewebes, öffnet die Poren und lockert verklebtes Gewebe. Eine spezielle Form ist die Schröpfkopf-Massage, ein hervorragendes Verfahren zur Entspannung und Lockerung verspannter Muskeln.

schroepfen

Ein Angebot von Simone Studer

Simone Studer